Der Verein Roma Oberwart

Am 15. Juli 1989 wurde in Oberwart der Verein Roma als erste Roma-Organisation Österreichs gegründet, um die vielfach unbefriedigende Lebenssituation der Roma in Österreich zu verbessern indem man:

  • bestehende Vorurteile hinterfragt und aktiv für deren Abbau eintritt,
  • die Förderung der Kinder und Jugend im schulischen sowie im freizeitpädagogischen Bereich fördert,
  • weiters den kulturellen Austausch zwischen Roma und Nicht-Roma fördert,
  • die Integration der Roma in die Gesellschaft mit Beibehaltung der eigenen Kultur anstrebt.

Ein wichtiges Ziel des Vereins war die Anerkennung der Roma als eigene Volksgruppe durch den österreichischen Staat im Jahr 1993, zur gesellschaftlichen Anerkennung jedoch ist es noch ein weiter, steiniger Weg. Dies zeigt erst wieder unsere jüngste Geschichte, das Attentat von Oberwart 1995. Die Roma zählen zur größten Volksgruppe Europas. Unsere Volksgruppenarbeit unterscheidet sich wesentlich von jener der anderen Volksgruppen. Neben der Kulturarbeit ist ein erheblicher Bestandteil unserer Volksgruppenarbeit die Verbesserung der schlechten Lebenssituation der Roma – viele leben noch immer an der Armutsgrenze (WIFO-Studie, 2005). Durch unsere Arbeit versuchen wir intensiv Information und Aufklärung zu leisten, jedoch scheitern viele geplante Vorhaben am Fehlen der entsprechenden finanziellen Mittel.

Verein Roma Oberwart
A-7400 Oberwart, Evangelische Kirchengasse 3, Telefon: +43-(0)3352-330 59, Fax: +43-(0)3352-330 59-4
email: office@verein-roma.at



Mitarbeiter des Vereines

Rebecca Unger
Lernbetreuerin
email: lb@verein-roma.at

Birgit Pahr
Lernbetreuerin
email: lb1@verein-roma.at
 
Mario Baranyai
Berater
Telefon: DW 03352-33059 -1
email: mario.baranyai@verein-roma.at
 
Romana Bogad
Büroleitung
Telefon: 03352-33059
email: office@verein-roma.at